Weblogs

Sommerferien 2013

In euren Sommerferien könnt ihr gerne das Dosto besuchen. Folgende Ideen wollen wir umsetzen:
Tagesausflüge: z.B. an die Ostsee,
Seehundauffangstation an der Nordsee, Ebbe und Flut erleben,
2 - 3 Tage mit dem Zelt unterwegs
Kreatives: Fassadengestaltung geht weiter,
Weiteres: baden,
weiterführen des Gartenprojektes,
Erdbeeren, Kirschen und Blaubeeren sammeln und kochen,
backen oder einfach naschen,
tanzen,
Kicker, Billard, chillen, Musik hören,
grillen und Lagerfeuer

Pressemitteilung: Verurteilung nach rechtem Angriff auf Jugendliche - Jugendtreff DOSTO/ biF e.V.

Bernau - Am heutigen 22. April wurde der Bernauer Christian K. vom Amtsgericht Bernau wegen Beleidigung und tätlicher Beleidigung zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen sowie der Übernahme der Verfahrenskosten verurteilt. Ihm war vorgeworfen worden am 10. Juni 2012 eine junge Frau am Getränkestand des Jugendtreff DOSTO während des Bernauer Hussitenfestes beleidigt und bespuckt zu haben.

„Wir, die Jugendlichen des Jugendtreff DOSTO, begrüßen dieses Urteil. Es zeigt, dass neonazistische Angriffe in Bernau nicht geduldet werden.“, sagte Sophie Thiede, Vorstand des Jugendbildungs- und Freizeitinitiative Bernau e.V. Obwohl der Angeklagte vor Gericht geständig war, machten er und seine Begleiter um ihre neonazistischen Einstellungen keinen Hehl und führten die Bedrohungen gegenüber den Jugendlichen am Rande der Verhandlung fort, indem sie die Anwesenden einschüchterten und abfotografierten. Der Vorsitzende Richter Müller fühlte sich veranlasst die Polizei zu rufen. Thiede weiter: „Wir sehen unsere Jugendlichen und die Einrichtung als weiterhin gefährdet“. Nach den Angriffen im vergangenen Jahr kam es zu mehreren Vorfällen im Zusammenhang mit unserem Jugendtreff, u.a. wurden Jugendliche bedroht und die Einrichtung mit Neonaziparolen beschmiert.

Am Wochenende des Hussitenfestes war es zu zwei Angriffen durch Neonazis gekommen. Neben dem Vorfall am 10. Juni wurden Jugendliche am Freitagabend von 15 Neonazis bedroht, zwei junge Erwachsene dabei geschlagen.

Jugendtreff DOSTO (Träger Jugendbildungs- und Freizeitinitiative Bernau e.V.)

Bei Nachfragen: 03338 5590

Osterferien im Dosto

Robert und Katrin haben zusammen mit den Kindern und Jugendlichen ein buntes und abwechslungsreiches Oster - Ferienprogramm vorbereitet. Was es da alles zu erleben gibt, könnt ihr hier lesen:

Donnerstag der 28.03.: ab 14 Uhr Frühjahrsputz auf dem Dostogelände und in den Räumen des Dostos.
Im Anschluss zusammen kochen und essen.

Dienstag der 02.04.: Ausflug in den Kletterpark, Treffpunkt 10 Uhr im Dosto. 10 Euro Beitrag bitte mitbringen.
Bitte vorher anmelden: Tel. 03338 5590 oder dosto@dosto.de

Mittwoch der 03.04.: Ausflug in das Wildpark Schorfheide. Treffpunkt 10.30 Uhr im Dosto.
Interessantes über Wölfe erfahren mit Katrin.
Bitte 5 Euro Beitrag mitbringen und vorher anmelden: 03338 5590 oder dosto@dosto.de.

Donnerstag der 04.04.: Ab 14 Uhr beginnen wir mit unserem Gartenprojekt. Anschließend gibt es ein Lagerfeuermit Marshmallows und Knüppelbrot.

Freitag der 05.04.: ab 14 Uhr. Der letzte Ferientag wird ein Kreativ- und Holzarbeitstag. Wir gestalten Wände, T Shirts und beginnen mit dem Bau unserer Hussitenfeststände.

Wir wünschen euch viel Spaß in euren Osterferien,
das Dostoteam

Das waren die Winterferien im Dosto:

Winterferien im Dosto
Es wurde eine Vielfalt von Aktivitäten angeboten und die jungen Leute haben diese gerne angenommen.
Sport für große und kleine Leute
Gründung einer neuen Band. Bandprobe am Schlagzeug, an der Gitarre und Gesang.
Siebdruck: Bedrucken von T Shirts,
Holzwerkstatt für Mädchen,
Junge Feuershowjongleure proben,
Basteln mit Pappmaschee,
Stencil basteln und sprühen,
Gemeinsames Kochen und Essen,
Pläne schmieden für die nächsten Ferien,
und Sport, Spielen, Toben, Chillen, Kochen, Essen, Quatschen.
schaut einfach in die Galerie

Kein Platz für Nazis in Bernau und Umgebung

PM: Rechte Gewalt in Bernau/ Jugendliche verteilen Aufklärungflyer


Die Gewalt durch Nazis ist in Bernau in den letzten Monaten massiv angestiegen. So kam es innerhalb von vier Monaten zu mehreren Körperverletzungen, Schmierereien und Sachbeschädigungen. Am Freitag und Samstag verteilten Antifaschist_innen in Bernau 10.000 Flyer, in denen auf die Zunahme der Gewalt aufmerksam gemacht wurde.

Auf dem Flyer sind einige Fälle rechte Gewalt aufgelistet, darunter ein Vorfall im August, bei dem an mehreren Orten in Bernau der Schriftzug "Anti-Antifa 2Bar5" gesprüht wurde. Betroffen waren u.a. der Club am Steintor, der Jugendtreff DOSTO sowie das Auto einer Angestellten des Jugendtreffs. Hinter dem Kürzel steckt die Bernauer Clique "Barnimer Freundschaft".

Die letzte bekannte Gewalttat ereignete sich am 25. September 2012 am Bernauer Bahnhof. Nazis erpressten zwei Jugendliche und schlugen auf sie ein.

"Wir sehen nicht tatenlos zu, wenn Nazis sich breit machen.", erklären der Jugendtreff DOSTO und die Antifaschistische Aktion Bernau in dem Flugblatt. Weiter heißt es "Wir rufen alle in Bernau und Umgebung lebende Menschen auf, uns Neonaziaktivitäten zu melden sowie selbst gegen rechts aktiv zu werden."

Kein Ort für Nazis in Bernau, der Umgebung oder irgendwo anders!

Inhalt abgleichen