Weblogs

Jugendtreff DOSTO bedankt sich bei Hubert Handke Pressemitteilung der Jugendbildungs- und Freizeitinitiative Bernau e.V.

Am kommenden Sonntag wird über die Zukunft unserer Stadt Bernau und
unseres Bürgermeisters Hubert Handke entschieden. Die Jugendbildungs-
und Freizeitinitiative Bernau e.V. (biF e.V.), Träger des Jugendtreff
DOSTO, will sich auf diesem Weg für die Zusammenarbeit und Unterstützung
durch die Stadt Bernau, insbesondere durch Herrn Handke bedanken.

In einem Gespräch am letzten Dienstag bekundeten Vertreter_innen des DOSTOs
und des Vereins in einem persönlichen Gespräch ihren Dank für die
langjährige Zusammenarbeit, die Realisierung und den Umzug in ein neues
Gebäude im Jahr 2007, die Wertschätzung der Arbeit mit Kindern und
Jugendlichen, die Anerkennung der außerschulischen Jugendarbeit und dem
Anspruch politisch wirksam gegen Neonazis, Rassismus und Diskriminierung
einzutreten, die Rückenstärkung bei Anfeindungen von rechtsradikalen und
rechtspopulistischen Akteuren und der Kampagne gegen den Jugendtreff im
Herbst 2011.

„Wir freuen uns, dass Herr Handke uns immer zur Seite stand und unsere
Aktionen wertschätzt. Bspw. die Initiative zur Errichtung des Denkmals für Deserteure
und Kriegsdienstverweigerer.
Im letzten Jahr konnten wir bereits das 15 jährige Bestehen des Bronzereliefs
würdigen.“, berichtet Benno Schwigon, Vorsitzender des biF e.V..

„Herr Handke hat in den vielen Jahren seiner Amtszeit gezeigt, dass er
mit vollem Herzen gegen Faschismus und Nazis eintritt. Sein ehrliches
Engagement schätzen wir an ihm sehr.“, ergänzt Katrin Schudde,
Sozialarbeiterin des Jugendtreff DOSTO.

Filmabende im Dosto

Wir haben uns auch 2014 wieder einiges vorgenommen. Neben den geplanten Konzerten an jedem 1. Samstag im Monat(siehe Konzerte im Dosto), wollen wir jeden Mittwoch ab 18 Uhr einen Filmabend mit Vokü machen.
Filmabende im Dosto

15.01. - „Rosa Luxemburg"(1986)
Anlässlich des 95. Todestages von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

22.01. - „Brokeback Mountain“
einen Film über homosexuelle Liebesbeziehung zweier Cowboys.

29.01. - „Der letzte Zug"
Anlässlich der Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitz-Birkenau ein Film über die Deportation von Berliner Juden im April 1943 nach Auschwitz.

Ab Februar sollt ihr dann entscheiden welche Filme ihr sehen wollt.

Euer Dosto

Neujahrsgrüße und Danksagung

Liebe Unterstützer*innen, Freund*innen, Weggefährt*innen,

2 Jahre ist es her, dass der biF e.V. sich mit einem gerichtlichen Verfahren auseinandersetzen musste und die Jugendarbeit im Jugendtreff öffentlich in Frage gestellt wurde. Immernoch sind Spuren dieser Zeit sichtbar, doch zum Glück konnten wir auch Dank Eurer Unterstützung die Handlungsfähigkeit aufrecht erhalten.

Mit dieser Mail wollen wir nochmals unseren Dank ausdrücken. Es ist gut zu wissen, dass es in schwierigen Zeiten Menschen gibt, die einem zur Seite stehen. Zudem wollen wir einen sehr kurzen Blick auf das letzte Jahr zu werfen, damit ihr sehen könnt, was außerhalb des öffentlichen Fokus stattfand und weshalb es wichtig war und ist, dass es einen emanzipatorischen- selbstverwalteten Jugendtreff in Bernau gibt.

Eine der Hauptarbeiten in diesem Jahr waren die Fassadengestaltung und das Gartenprojekt. Endlich haben wir es geschafft! Der Eingangsbereich ist bunt und ein Hingucker:

In diesem Jahr haben wir mit den Kindern und Jugendlichen ein Gewächshaus gebaut, eigene Tomatenpflanzen gezogen und selbige im Spätsommer geerntet. Für das nächste Jahr ist eine Vergrößerung des Gartens mit noch mehr Gemüseanbau geplant.

Auch in diesem Jahr hat sich das Dosto am Kinderfilmfest und dem langen Tag der Jugendeinrichtungen beteiligt. Für letzteres konnten vom Dosto Kletterer engagiert werden, die Jugendliche vom Hungerturm aus gut 30m abseilten.

23. November: Gedenken an Antifaschisten Wolfgang Knabe

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Verband der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN/VdA) und die Antifaschistische Aktion Bernau rufen auf zur Gedenkkundgebung am 23. November, ab 10.30 Uhr am Ehrenmal für die ermordeten Antifaschist_innen in Schönow. Nach einem kurzen Gedenken am Ehrenmal geht es gemeinsam in die Dorfkirche, dort wird es Redebeiträge zum Leben von Wolgang Knabe, seinem Widerstand gegen den Nationalsozialismus und zur aktuellen Situation antifaschistischer Arbeit und der Bedrohung durch Neonazis geben.

Der vollständige Aufruf als pdf zum Ausdruck hier.

Langer Tag der Jugendeinrichtungen

Am 20. September ab 15 Uhr laden alle Jugendeinrichtungen am Steintorplatz Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein zum Klettern, Basteln, Kochen, Essen, Tanzen, Spielen.

Der Jugendtreff Dosto wird sich präsentieren mit einem Kletter- Abseilprogramm am Hungerturm.
Für den kleinen Hunger gibt es Popcorn frisch aus der Maschine und für den Augenschmauß Riesenseifenblasen.
Einige der Dostobesucher_innen stellen eine kleine Darbietung mit Diabolos vor.

Wir freuen uns auf euren Besuch am 20. September am Steintorplatz

Inhalt abgleichen