Weblogs

neue Internetseite für den Jugendtreff

Wir haben eine etwas modernere Seite, schaut mal vorbei:

https://www.jugendtreff-dosto.de

Stellenausschreibung

Im Jugendklub "DOSTO" ist zum 01.04.2022 eine unbefristete Stelle als
Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin oder Sozialarbeiter/in (w/m/d) für die offene Jugendarbeit zu besetzen.

Der BiF e.V. ist Träger des Jugendtreff "DOSTO". Er will mit dem Jugendtreff einen Ort schaffen, an dem junge Menschen lernen, sich selbstbewusst und selbstbestimmt für ihre Belange einzusetzen. Ein Ort, der Jugendlichen Raum gibt sich zu entwickeln und den Anforderungen und Herausforderungen der aktuellen Zeit gewachsen zu sein. Ein Raum frei von Rassismus und Diskriminierungen jeglicher Art, ein Schutzraum für junge Menschen, ein Raum für Träume und Mut für eine offene, vielfältige Gesellschaft.

Wir suchen eine engagierte Fachkraft, die das aktuelle Team mit 20h bei dieser herausfordernden Arbeit unterstützt.

Für die ausführliche Ausschreibung öffne bitte den Anhang!

Theater im DOSTO

Die Partnerschaft für Demokratie Bernau und das Netzwerk für Weltoffenheit laden ein zu dem Theaterstück „Monolog mit meinem »asozialen« Großvater“ von und mit Harald Hahn am 25. März 2022. Dieses wird im Jugendtreff Dosto aufgeführt und beginnt um 18:30 Uhr.

Das Theaterstück Monolog mit meinem »asozialen« Großvater handelt von der vergessenen Opfergruppe der sogenannten »Asozialen« während der NS-Zeit. Als »asozial« galten den Nationalsozialisten diejenigen, die durch ihre Lebensführung vermeintlich dem »Volkskörper« schadeten. Gemeint waren damit meist: Menschen aus der »Unterschicht«. Arme, Obdachlose, Suchtkranke, Prostituierte, Arbeitslose 

Erst 2020 wurden auch die »Asozialen« vom Bundestag offiziell als Opfer der NS-Diktatur anerkannt. Persönliche Zeugnisse gibt es von ihnen kaum und das Erinnern an sie kann herausfordernd sein: dem saufenden Großonkel gedenken, der mitunter gewalttätig wurde? Der obdachlosen Großmutter, die sich prostituierte?

In einem sehr persönlichen Erzähltheater spricht der Theatermacher und Pädagoge Harald Hahn in einfühlsamen Monologen mit seinem verstorbenen Großvater Anton Knödler, der als sogenannter »asozialer« Häftling in Buchenwald inhaftiert war. Er spricht über das Familiengeheimnis, die Scham und die Zeit in Buchenwald.

"Wir sind hier"

Roma Trial e.V. präsentiert Theater der Unterdrückten: “Wir sind hier!”

„Wir sind hier!“ – ein Forumtheaterstück über Verfolgung, Zurückweisung und Unterdrückung von Roma in Deutschland. Nach einer sehr späten Anerkennung des Holocaust an Roma und Sinti gibt es wieder rassistische Anschläge und das Roma-Holocaust-Mahnmal soll wegen einer neuen S-Bahn-Linie teilweise zerstört werden. Genug ist genug! Sollen wir eine Roma-Armee gründen, brauchen Roma einen eigenen Staat oder was können wir tun, um Rassismus und Unterdrückung gegen Roma und Sinti zu stoppen?
Ein interaktives Theaterstück für alle Interessierten mit Möglichkeit des Austausch im Anschluss.

https://www.wer-ist-hier.de
https://www.instagram.com/wirsindhier_berlin/
https://www.facebook.com/events/915626595709240

Samstag, 2.10.2021, 17 – 18.30 Uhr
Jugendtreff Dosto Breitscheidstr. 43c (Kulturhof)
16321 Bernau
RomaTrial e.V.

Es gilt die 3G Regelung.

coronaupdate...

Wir haben wieder regulär geöffnet. Mo bis Fr von 14 bis 18 Uhr ist der offene Treff für Euch da.
Auch über die Sommerferien...

Zudem werden nach und nach der monatliche Tresen, ein Sprachcafe etc.versuchen ihre Arbeit aufzunehmen.
Achtet auf Ankündigungen!

Grüße, Euer DOSTO

Inhalt abgleichen