Träger ist Jugendbildungs- und Freizeitinitiative Bernau e.V..
Alle regelmässigen Dostoangebote findet ihr in der Dostowoche.

Osterferien im Dosto

Robert und Katrin haben zusammen mit den Kindern und Jugendlichen ein buntes und abwechslungsreiches Oster - Ferienprogramm vorbereitet. Was es da alles zu erleben gibt, könnt ihr hier lesen:

Donnerstag der 28.03.: ab 14 Uhr Frühjahrsputz auf dem Dostogelände und in den Räumen des Dostos.
Im Anschluss zusammen kochen und essen.

Dienstag der 02.04.: Ausflug in den Kletterpark, Treffpunkt 10 Uhr im Dosto. 10 Euro Beitrag bitte mitbringen.
Bitte vorher anmelden: Tel. 03338 5590 oder dosto@dosto.de

Mittwoch der 03.04.: Ausflug in das Wildpark Schorfheide. Treffpunkt 10.30 Uhr im Dosto.
Interessantes über Wölfe erfahren mit Katrin.
Bitte 5 Euro Beitrag mitbringen und vorher anmelden: 03338 5590 oder dosto@dosto.de.

Donnerstag der 04.04.: Ab 14 Uhr beginnen wir mit unserem Gartenprojekt. Anschließend gibt es ein Lagerfeuermit Marshmallows und Knüppelbrot.

Freitag der 05.04.: ab 14 Uhr. Der letzte Ferientag wird ein Kreativ- und Holzarbeitstag. Wir gestalten Wände, T Shirts und beginnen mit dem Bau unserer Hussitenfeststände.

Wir wünschen euch viel Spaß in euren Osterferien,
das Dostoteam

Konzert am 6.April 2013

Konzert am 6.April 2013

So die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: Wir starten eine neue Konzertreihe. DOSTO TAKES OFF versucht einmal monatlich, genau gesagt immer am ersten Samstag im Monat hier was loszumachen. Dem DIY verpflichtet, versuchen wir erstmal Bands hier spielen zu lassen, bei denen der Spaß am Liveauftritt an erster Stelle steht. Zudem versuchen wir danach immer einen DJ auflegen zu lassen.

Zur Premiere gibt es solide Rockmusik, im Laufe des Jahres wollen wir noch so viele Musikstile anbieten, wie möglich.

Am Start versammelt sind zum 6.April:

What's in a name
the GHOULZ
Die Anderen Kinder

+ DJ Sandro Classico

Los geht`s um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro

Das waren die Winterferien im Dosto:

Winterferien im Dosto
Es wurde eine Vielfalt von Aktivitäten angeboten und die jungen Leute haben diese gerne angenommen.
Sport für große und kleine Leute
Gründung einer neuen Band. Bandprobe am Schlagzeug, an der Gitarre und Gesang.
Siebdruck: Bedrucken von T Shirts,
Holzwerkstatt für Mädchen,
Junge Feuershowjongleure proben,
Basteln mit Pappmaschee,
Stencil basteln und sprühen,
Gemeinsames Kochen und Essen,
Pläne schmieden für die nächsten Ferien,
und Sport, Spielen, Toben, Chillen, Kochen, Essen, Quatschen.
schaut einfach in die Galerie

Konzert am Samstag den 24.11.2012

Konzert am Samstag den 24.11.2012

Es ist nass und kalt- Na und! Wir stellen den Grill raus und für gute Musik sorgen die Crushing Caspars und Smoking Hut On Stones.

Und eine geheimnisvolle und großartige Bernauer Band wird sich ebenfalls die Ehre geben.

Für die Berliner*innen: S-Bahn fährt die Nacht durch!

Kein Platz für Nazis in Bernau und Umgebung

PM: Rechte Gewalt in Bernau/ Jugendliche verteilen Aufklärungflyer


Die Gewalt durch Nazis ist in Bernau in den letzten Monaten massiv angestiegen. So kam es innerhalb von vier Monaten zu mehreren Körperverletzungen, Schmierereien und Sachbeschädigungen. Am Freitag und Samstag verteilten Antifaschist_innen in Bernau 10.000 Flyer, in denen auf die Zunahme der Gewalt aufmerksam gemacht wurde.

Auf dem Flyer sind einige Fälle rechte Gewalt aufgelistet, darunter ein Vorfall im August, bei dem an mehreren Orten in Bernau der Schriftzug "Anti-Antifa 2Bar5" gesprüht wurde. Betroffen waren u.a. der Club am Steintor, der Jugendtreff DOSTO sowie das Auto einer Angestellten des Jugendtreffs. Hinter dem Kürzel steckt die Bernauer Clique "Barnimer Freundschaft".

Die letzte bekannte Gewalttat ereignete sich am 25. September 2012 am Bernauer Bahnhof. Nazis erpressten zwei Jugendliche und schlugen auf sie ein.

"Wir sehen nicht tatenlos zu, wenn Nazis sich breit machen.", erklären der Jugendtreff DOSTO und die Antifaschistische Aktion Bernau in dem Flugblatt. Weiter heißt es "Wir rufen alle in Bernau und Umgebung lebende Menschen auf, uns Neonaziaktivitäten zu melden sowie selbst gegen rechts aktiv zu werden."

Kein Ort für Nazis in Bernau, der Umgebung oder irgendwo anders!

Inhalt abgleichen