WenDo-Workshop im Dosto

Am Samstag dem 24. (11 - 17 Uhr) und Sonntag dem 25. Januar (12 - 18 Uhr) findet im Dosto ein WenDo Workshop für Frauen - Mädchen - Transgender statt.

Wendo ist eine von Frauen für Frauen und Mädchen entwickelte Form der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung und wurde Anfang der 70er Jahre in Kanada aus verschiedenen Kampfsportarten entwickelt. Dabei wichtig, von den Lebenssituationen unterschiedlicher Frauen auszugehen, um eine effektive Selbstverteidigung vermitteln zu können.
Wendo richtet sich an alle Frauen und Mädchen, unabhängig von Alter, sozialer oder kultureller Herkunft, "Behinderung" oder sportlicher Fitness

Dabei ist Selbstbehauptung von zentraler Bedeutung. Zum einen, um sich im Alltag selbstsicherer gegen Belästigungen, Grenzüberschreitungen etc. wehren zu können. Zum anderen, um potentiell bedrohliche Situationen im Vorfeld zu stoppen. Im Kurs entwickelt jede Teilnehmerin Strategien, sich gegen die unterschiedlichen Arten von Gewalt zu wehren.

Im Mittelpunkt steht dabei das Wahrnehmen von und der Umgang mit den eigenen Grenzen - auch gegenüber nahe stehenden Personen. Ziele des WenDo-Trainings sind unter anderem:

• sich auf der Strasse, in der U-Bahn frei bewegen zu können
• auf einen rassistischen oder sexistischen Spruch zu reagieren
• unterstützend für andere eingreifen zu können
• sich gegen Mobbing am Arbeitsplatz zu behaupten
• die Krücke als Waffe einzusetzen
• sich Unterstützung zu holen, z.B. bei Gewalt in der Familie, Zwangsverheiratung etc.
• sich als Lesbe frei zu bewegen, z.B. sich zu trauen, die Freundin in der Öffentlichkeit zu küssen

Das Gruppentraining bietet dabei die Möglichkeit, von den unterschiedlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Ideen gegenseitig zu profitieren.

Wir legen Wert auf eine respektvolle Kursatmosphäre, in der gegenseitige Unterstützung möglich ist.

P.S.: Bequeme Kleidung mitbringen!!