Solidarische Grüße vom Jugendtreff Offene Hütte / evangelische Jugend

Wir solidarisieren uns mit den Jugendlichen und den Verantwortlichen des
Dostos gegen üble Beschuldigungen und Stimmungsmache gegen ihren Jugendtreff.Wann immer es galt, gegen offen auftretende Nazis aufzustehen und für demokratische Werte einzustehen, konnten wir uns auch auf Leute aus dem Dosto verlassen.
Junge und alte Nazis „besuchten“ mehrmals von uns organisierte Themenabende, vor allem wenn es dabei um die Solidarisierung mit Flüchtlingen oder um Kritik an Hitler / dem Nationalsozialismus ging. Leute aus dem Dosto kamen dann kurzfristig dazu, um diese Abende nicht – wie von den Rechten beabsichtigt – „kippen“ zu lassen.
Die religionskritische Veranstaltung im September in Bernau kritisierten wir
in der Diskussion und danach als ziemlich daneben und anmaßend, u.a. weil manchmal gleich alle Gläubigen aller Religionen über einen Kamm geschoren wurden. Nun ja, auch daraus und aus unnötig polarisierenden Einladungstexten können wir alle lernen.
Im Sinne einer vielfältigen politischen Jugendbildung (ohne Parteipolitik, ohne „Vorurteile aus Prinzip“), einer demokratischen (Streit-) Kultur danken wir euch für eure speziellen Beiträge und hoffen, dass ihr euch rasch wieder mehr um die Jugendarbeit kümmern könnt und euch nicht mehr mit solchen Anschuldigungen befassen müsst.

JG Bernau / Jugendtreff Offene Hütte, 02.11.2011