Weblogs

Osterferienprogramm 2017

die Osterferien stehen vor der Tür und folgendes haben wir uns gedacht:

Mittwoch 12.04. : Kinobesuch in Berlin/ Zoopalast- 13.00 Uhr gehts los.
Donnerstag 13.04.: Siebdruck- bringt Klamotten mit!!!! ab 14 Uhr.
Dienstag 18.04.: Ausflug in den Wildpark Schorfheide- 11.00 Uhr gehts los.
Mittwoch 19.04.: Gartenprojekt ab 14.00 Uhr
Donnerstag 20.04.: Einladung vom Landtag in Potsdam für einen Besuch
Freitag 21.04.: Ausklingen der Ferien mit Feuer

Wir freuen uns!!!!

SPENDENAUFRUF für geflüchtete Menschen in Serbien

Am 04.02.2017 werden sich erneut und kurzentschlossen junge Leute aus dem Jugendtreff Dosto für eine Woche auf den Weg machen, um Flüchtlingen in Serbien zu helfen.

Bis zu 2000 Menschen leben in Serbien auf der Straße oder in Abrisshäusern. Es herrschen Minusgrade, es gibt keine Heizung, keine Kochstellen und keine sanitären Einrichtungen.
Unterstützung von staatlicher Seite gibt es nicht. Die Menschen sind größtenteils sich selbst überlassen.

Kleider- und andere Sachspenden mitzubringen, erweist sich als sehr schwer. So ist es z.B. verboten, Handschuhe mitzubringen.
Gefragt ist die direkte Hilfe. Wir werden gemeinsam mit Menschen anderer Hilfsgruppen kochen, Essen verteilen, Sachen verteilen und wir werden Öfen bauen.
Für alles benötigen die Menschen Geld, besonders für den Bau von Öfen wird Material benötigt, welches gekauft werden muss.
Wir bitten dringend und kurzfristig um Geldspenden, um wirksam vor Ort helfen zu können.

Vielen lieben Dank für eure Anteilnahme!

Bitte kontaktiert uns über Facebook oder E Mail dosto@dosto.de.
Telefon: 03338 5590
Mobil: 0176 60021785
Konto: Jugendbildungs- und Freizeitinitiative Bernau e.V.
IBAN: DE19 1705 2000 3409 5763 11

solidarische Grüße,
die Jugend des Dostos

Erneute Neonazi- Schmierereien an der Fassade des Jugendtreffs Dosto

Am Sonntag, den 06.11.2016 bemerkten Ehrenamtliche etliche Hakenkreuz - Schmierereien
und rechte Parolen („Sieg heil“ und „HH“) an der Fassade des Jugendtreffs „Dosto“.
Katrin Schudde, Sozialarbeiterin des Dosto, sagt: „ Zur Zeit arbeiten wir mit vielen geflüchteten
Kindern und Jugendlichen. Diese Schmierereien sorgen für Angst und Unsicherheit unter den
Besucher_innen des Jugendtreffs.“
Dieser Vorfall ist nicht der einzige dieser Art in den letzten Jahren.
10. Juni 2012 - eine Jugendliche des Dosto's wird auf Hussitenfest von Neonazi bespuckt
16. Juli 2012 - Beschmieren des Autos der Angestellten,
NPD Aufkleber und Flyer wurden auf dem Dosto Gelände großflächi gestreut
12. November 2014 - Marcel Zech und Aileen Rohkohl bedrohen in Begleitung von mehreren
anderen Neonazis die Angestellten des „Dosto“ und fordern Einlass
19. Oktober 2015 - Schmiererei „Erst Reker, dann Stahl“ an Bernauer Autohaus
04. März 2016 - „ Bernau live“ berichtet über massive Hetz- Kommentare unter ihren
Beiträgen und verurteilt diese scharf
22. April 2016 - Bedrohungen und rassistische Beleidigung vor der „Obhutnahme- Stelle“ in
der Karl- Marx- Straße
10. September 2016 - rassistische Beleidigungen gegenüber Geflüchteten mit anschließender
körperlicher Auseinandersetzung

Herbstferien im Dosto

die Herbstferien sind da und wir wollen zusammen was machen:

1. Woche
Montag d. 17.10
Hof und Garten aufräumen dann chillen, Billard, Tischkicker, Sport.

Dienstag d. 18.10.
Neubau unseres Unterstandes, Reparatur des Gartenzaunes

Mittwoch d. 19.10.
offener Treff, Sport, gesundes Kochen

Donnerstag d. 20.10.
Besuch in den Kletterpark (bitte vorher anmelden und Elternzettel mitbringen)

Freitag d. 21.10.
Airbrush. Eigene Textilien mit eigenen Motiven gestalten

2. Woche
Montag d. 24.10.
Dosto aufräumen, reinigen, Dinge reparieren

Dienstag d. 25.10.
Motive entwerfen für die Innengestaltung der Dostowände

Mittwoch d. 26.10.
Besuch Flüchtlingsunterkunft Bernau/ Einladen Mädchen und junge Frauen ins Dosto

Donnerstag d. 27.10.
Ausflug auf ein PFerdehof, Lagerfeuer und Grillen (anmelden und bitte Elternzettel mitbringen)

Freitag d. 28.10.
Kreativnachmittag, Graffiti, Airbrush und Feuershowproben

8. Mai - Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus - Gedenken in Bernau

Der 8. Mai ist der Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus.
Der 8. Mai symbolisiert das Ende des 2. Weltkrieges und des Nationalsozialismus, der 60 Millionen Menschenleben kostete. 6 Millionen aller europäischen Juden und Jüdinnen, sowie Roma und Sinti, politische Gegner_innen, Homosexuelle und viele andere Gruppen, die nicht in die menschenverachtende nationalsozialistische Ideologie passten wurden in Konzentrationslagern der Nazis ermordet.

Der 8. Mai ist Mahn- und Gedenktag und auch ein Feiertag. Für alle Menschen die das Ende des von den Nazis angezettelten Krieges und dem Ende unermesslichen Blutvergießens feiern und für alle, die verhindern wollen, dass es wieder Konzentrationslager gibt, in denen systematisch Menschen umgebracht werden.

17 Uhr werden die Jugendlichen des Dostos, anlässlich des Mahn- Gedenk- und Feiertages, ein Festessen nach der Gedenkkundgebung auf dem Marktplatz in Bernau geben.

Inhalt abgleichen